DTK 1888 e.V.
Landesverband Rheinland e.V.


wenn sie unten bei "Abonnieren" ihre E-Mail eingeben bekommen sie automatisch eine Nachricht,
wenn hier ein neuer Bericht eingestellt wurde.


juniors Herzlich willkommen bei den Juniors
  Startseite
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   LV aktuell
   Juniorhandling



http://myblog.de/juniors

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Klubsieger-Jugendfreizeit vom 10.-12.07.2009

Am 10. Juli war es wieder so weit: die Jugendlichen, die sich über die Landesverbände des DTK qualifiziert hatten, trafen sich zu einer Jugendfreizeit im Rahmen der Klubsieger Zuchtschau in Wulfen.
Die Jugendherberge in Wulfen kannten die Kids noch vom Vorjahr. Aus ganz Deutschland waren die Junioren angereist. Samstags war ein Aktionstag in Haltern auf dem Ketteler Hof angesagt. Hüpfburgen, Wasserrutschen und noch viele andere Einrichtungen wurden begeistert angenommen und luden so richtig zum Austoben ein. Nur Niklas hatte mal wieder keine Lust dazu; er hatte Kopfschmerzen und wir hatten seine Tropfen vergessen! Abends war dann an der Jugendherberge Grillen angesagt. Es war eine gemütliche Runde und es gab allerlei Leckeres zu essen. Niklas hätte gerne noch ein paar Hähnchenflügel gegessen, aber diese Dinger mit Messer und Gabel? Das ging doch wohl nicht! Und „so was“ mit der Hand zu essen? Also nein! Dann essen wir doch lieber Original Thüringer Rostbratwurst. „Oma, die musst du probieren!“ Also wirklich, die schmeckten hervorragend. Dann kam der gemütliche Teil des Abends. Ich musste mich leider auf mein Zimmer verabschieden. Und siehe da, plötzlich waren die Kopfschmerzen bei Niklas verschwunden! „Ich geh‘ mal eben noch nach unten“ und weg war er. Ich war froh, dass er sich mal zu den anderen gesellte. Um 23.00 Uhr, als Walter Gerdau zum Zapfenstreich blies, war er wieder in seinem Zimmer, und für uns begann dann eine sehr unruhige, kurze Nacht. In der Etage über uns schien keiner müde zu sein. Es herrschte die ganze Nacht über reger Betrieb. Die Holzdecken sorgten dafür, dass wir ungewollt daran teilnehmen mussten!
Am Morgen um 5 Uhr war die Nacht dann für uns zu Ende. Eine erfrischende Dusche sollte uns wieder fit machen aber das war nicht so einfach. Offensichtlich kämpften zu diesem Zeitpunkt bereits mehr Menschen um ein paar Tropfen Wasser! Ein bisschen Geduld und keiner musste sich ungewaschen auf den Weg machen. Ein gutes Frühstück und auf ging’s nach Hamm: Treffpunkt 8.30 Uhr in der Maximilianhalle. Was uns da erwartete, war nun auch wieder nicht einfach: 340 Hunde und die dazugehörigen Menschen es war schon sehr, sehr eng dort. Diese Tatsache mussten wir hinnehmen, es war nicht zu ändern.
Dann endlich: pünktlich um 9.30 Uhr gaben die Bläser das Signal zur Eröffnung der Klubsieger Zuchtschau. Bei den jungen Teilnehmern kamen Aktivität, zum Teil auch etwas Aufregung und Stress auf, denn schließlich begann für sie jetzt der Höhepunkt des Jahres im DTK.
Alle jungen Teilnehmer, die über die Landesverbände gemeldet waren, nahmen auch an der Endausscheidung teil. In der Altersklasse 1 waren es 10 und in der Altersklasse 2 bereits 17 Teilnehmer so viel wie in den letzten 10 Jahren nicht mehr. Niklas war beim Juniorhandling gefordert und konnte somit unsere Antje nicht führen. Das musste ich dann übernehmen und konnte dadurch aber leider den Wettbewerb nicht verfolgen.
Die Bewertung der jungen Leute wurde von Frau Backes übernommen, die sich wie immer sehr viel Zeit nahm, um jeden Juniorhandler gerecht zu beurteilen. Zuerst die Altersklasse 1, danach die Altersklasse 2: insgesamt also 27 Teilnehmer beim Juniorhandling das braucht seine Zeit! Alle waren um ihren besten Auftritt bemüht, alle zeigten sich hoch konzentriert und das ist bei einer solch wichtigen Veranstaltung nicht so einfach. Ich weiß, wovon ich spreche. Man muss erst einmal selbst versuchen, ein paar Figuren zu laufen, dann stellt man auch fest, wie leicht sich Fehler ein-schleichen können. Ein großes Lob an alle Junioren das war eine tolle Leistung!
Niklas nimmt nun schon bereits seit 5 Jahren an der Klubsieger-Endausscheidung teil. Immer hat er einen der zwei ersten Plätze belegt und in diesem Jahr wurde er Tagessieger!
Damit hat er die Fahrkarte zur Weltsieger-Ausstellung 2010 der WUT in Kopenhagen gelöst. An dieser Ausscheidung nehmen 24 Nationen teil.
Er ist seit 7 Jahren Mitglied im DTK, Landesverband Rheinland, Gruppe Dinslaken. In dieser Gruppe ist er sehr aktiv und hilfsbereit und hat auch schon an verschiedenen Prüfungen teilgenommen am liebsten unter der Leitung von Kurt. Ich hoffe, dass er der Gruppe Dinslaken treu bleibt und noch lange Freude an seinen Teckeln hat. Vielleicht züchtet er als Mitglied der Gruppe Dinslaken im nächsten Jahr bereits seinen ersten Wurf mit Antje ich würde mich sehr freuen!
Zum guten Schluss wollen wir nicht vergessen, ganz deutlich hervorzuheben: Die ausgezeichnete Organisation und die einzigartige Betreuung durch die Familie Gerdau. Was Ihr beide für die Jugend und den DTK leistet man kann nur den Hut ziehen. Vom Beginn bis zum Ende immer als erste zur Stelle, immer für alle ansprechbar da verdient Ihr beide einen ganz besonderen Dank. Ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr gesund und munter bei der Klubsieger Zuchtschau wieder.
M. Spettmann, Jugendobfrau im LV Rheinland Ergebnisse des JH auf der Seite des DTK
5.8.09 17:56
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung